Warum gerate ich immer an die falschen Männer?

01.01.2016

Eines vorweg: Es sind selten die falschen Männer, aber fast immer die falschen Verhaltensmuster. Und Du bist garantiert nicht die einzige Frau, der es so geht. Wie das? Die Basis dafür, wie wir innerhalb einer Beziehung reagieren, wird in den ersten drei Lebensjahren gelegt und leider haben gerade negative Erfahrungen einen großen Einfluss auf unser Verhalten im Erwachsenenalter. Immer geht es um die gleichen Probleme: Nähe, Vertrauen, Dominanz, emotionales Einlassen auf den anderen. Aber wie durchbricht man einen solchen Teufelskreis aus Emotionen? Zieh einfach einmal Bilanz: Was macht einen Menschen für Dich interessant? Ist eher sein Verhalten oder äußere Merkmale entscheidend für die Anziehungskraft des Partners auf Dich? Es geht also darum, die Muster zu erkennen, die in Eurer Partnerschaft vorhanden sind und die Deine Partnerwahl beeinflussen. Suchen wir uns vielleicht gezielt den Partner aus, der die Eigenschaften hat, die wir selbst nicht ausleben können und hoffen so, durch den anderen unsere verdrängten Wünsche zu verwirklichen? Wie gehen wir als Paar miteinander um? Lässt sich einer von beiden ausnutzen, ohne selbst jemals selbst etwas zu fordern?

Warum gerate ich immer an die falschen Männer?

Welche Typen Mann gibt es und von welchem sollte man die Finger lassen?

Unter den vielen Männern gibt es einige Typen Mann, die uns besonders häufig begegnen und bei denen es sich zu überlegen lohnt, ob man lieber bleiben oder gehen möchte. Wir haben die wichtigsten für Dich aufgelistet:

Typ 1: Er ist doch ganz anders als ich gedacht habe

Du hast einen Mann kennengelernt, der Dich in der Kennenlernphase besonders angezogen hat? So konntest Du beispielsweise nächtelang hemmungslos mit ihm feiern und nun seid Ihr in einer festen Beziehung und es dürfte gerne etwas ruhiger werden? Was hast Du Dir dabei gedacht? Dass aus dem charmanten Salonlöwen ein zahmer Schmusekater wird, sobald Ihr erst einmal zusammen seid? Natürlich wird er das nicht und das, wonach Du suchen solltest, ist ein Mensch, mit dem Dich wirklich viele Gemeinsamkeiten verbinden.

Typ 2: Der Mann mit dem falschen Timing

Du hast endlich den Mann gefunden, bei dem alles passt. Trotzdem schafft Ihr es nicht in eine verbindliche Beziehung. Du spürst es genau: Der Typ steht wirklich auf Dich. Aber er hat: Seine Ex noch nicht überwunden, viel zu viel Arbeit im Büro, Stress mit der Familie ... Viele Gründe also, warum er gerade jetzt keine feste Beziehung mit Dir möchte. Eine Basis für eine feste Beziehung ist die Bereitschaft, es einfach miteinander versuchen zu wollen. Da reichen Sympathie und Herzklopfen einfach nicht aus und es klappt vielleicht später einmal. Aber willst Du wirklich darauf warten?

Typ 3: Der Mann ist viel zu gut für mich

Du fragst Dich: Habe ich diesen tollen Mann wirklich verdient? Alles ist viel zu schön, um wahr zu sein. Meint er es tatsächlich ernst mit mir? Wichtig ist es, vor allem sich selbst zu lieben. Dann kann man sich auch fallen lassen und dem Mann vertrauen, der einen anziehend findet. Bei diesem Mann kannst Du ruhig bleiben und Dich vertrauensvoll durch die Beziehung treiben lassen.

Typ 4: Den Typ Mann hatte ich schon mal. Nur besser.

Klarer Fall: Eigentlich möchtest Du nur zu Deinem Ex zurück. Keine Frage: Der Mann an Deiner Seite hat seine Vorzüge, nur ... der Ex war irgendwie in allem besser. Er passte auch besser – abgesehen von den paar läppischen Gründen, die zur Trennung geführt haben. Träume ruhig weiter von einem Liebes-Comeback mit Deinem Ex, aber verabschiede Dich aus dieser Partnerschaft. Dieser Mann wird es Dir nie recht machen können.

Typ 5: Der Mann möchte keine Beziehung... aber mit etwas Mühe wird es noch etwas...

Der Mann ist toll und scheint wie geschaffen für Dich, stellt aber direkt klar, dass er für eine feste Beziehung gar nicht geschaffen ist. Und was machst Du? Du versuchst es erst recht. Meist sind diese Männer verheiratet und auf der Suche nach etwas Abwechslung oder nach etwas oder einer Besseren. Und er hat vor allem eines geweckt: Deinen Jagdinstinkt. Du solltest keine Aktivitäten in eine solche Beziehung investieren, denn wenn Du am Ende mit gebrochenem Herzen dastehst – denn er wird auf jeden Fall gehen – wird seine Entschuldigung sein: „Das habe ich Dir doch von Anfang an gesagt ...“. Unser Rat ganz klar: Finger weg von diesem Typen!

Typ 6: Der Mann ist so unglaublich toll, es macht mir direkt Angst

Dieser Mann ist ausgesprochen charmant ... ganz verdächtig charmant. Und schon denkst Du an all die vielen Dinge, die Dir von einem solchen charmanten Mann schon angetan worden sind oder aber angetan werden könnten: Betrug, Lügen, schmerzhafte Trennungen. Und schon geht das Kopfkino in Dir los und Du rechnest lieber mit dem Schlimmsten als dass Du Dich (erneut) verletzen lassen möchtest. Denk doch einmal nach: Eine Partnerschaft braucht einen gehörigen Vorschuss an Vertrauen. Wagst Du nicht, Dich darauf einzulassen, wird dieser charmante Mensch sich von Dir abwenden und seiner Wege gehen. Und so ist es Dein Unterbewusstsein, dass Dich in eine selbsterfüllende Prophezeiung lenkt. Vertrau ihm und es wird gelingen!

Typ 7: Der Mann ist eigentlich toll, aber...

Du bist Dir selbst nicht sicher. Eigentlich ist er doch super. Ihr versteht Euch phantastisch und er ist ganz bemüht um Dich. Und doch ist da etwas, das Dich stört. Dir fehlt die Euphorie und Dich hat das erste Verliebtsein mit seinem Rausch der Sinne und Hormone doch nicht so geflasht, wie Du gehofft hattest? Das liegt dann aber doch weniger an diesem Typ Mann als eher an Deinem Wunsch nach ewig währendem inneren Feuerwerk und fliegenden Funken, wenn Du ihn siehst. Aber genau dieser Mann wird derjenige sein, mit dem Du eine stabile Beziehung aufbauen solltest, denn der von Dir so ersehnte Rausch ist nichts weiter als die erste verliebte sexuelle Anziehungskraft.

Ist es realistisch, auf den perfekten Partner zu warten?

Ganz klare Antwort: Nein, ist es nicht. Auch, wenn der Partner in vielen Bereichen mit Deinen Vorstellungen und Bedürfnissen übereinstimmt ist es ganz normal, wenn es ab und an zu Konflikten kommt. Immerhin seid Ihr zwei unterschiedliche Menschen und so habt Ihr auch unterschiedliche Bedürfnisse. Äußere ruhig Deine Bedürfnisse, aber fordert niemals von Deinem Partner, dass er sie immer erfüllt. Verfall auch bitte niemals der Strategie, einem nicht zu Dir passenden Mann eine Chance zu geben und ihn im Laufe der Zeit nach Deinen Vorstellungen formen zu wollen. Garantiert wird er sich ungeliebt fühlen und Du wirst mit ziemlicher Sicherheit enttäuscht sein, weil er nicht für Dich ändern wird. Besser ist es, einen Partner zu suchen, der mit Deinen wichtigsten Vorstellungen übereinstimmt. Und was ist mit den Punkten, die er eben nicht erfüllt? Mit diesen solltest Du leben können. Hier sollte er sich nicht ändern müssen. Schön wäre es aber, wenn...

Wieso ziehe ich immer Männer an, die mich ausnutzen?

Wenn Du das Gefühl hast immer an Männer zu geraten, die Dich ausnutzen, solltest Du dringend Dein Selbstwertgefühl hinterfragen. Vielleicht fühlst Du Dich einfach nicht besonders liebenswert und so gar nicht attraktiv. Du hast eine große Sehnsucht nach Geborgenheit und brauchst das Gefühl, bedingungslos geliebt zu werden. Das macht Dich empfänglich für Männer, die Dich ausnutzen, denn Du wagst es kaum, eigene Wünsche zu äußern oder auch Grenzen zu setzen. Zu groß ist Deine Angst, den Partner zu verlieren. Damit Du aus diesem Kreislauf ausbrechen kannst, ist es dringend notwendig, Dein Selbstwertgefühl zu stärken. Schreibe Deine Stärken und Erfolge für Dich auf und schaue täglich auf diese Liste. Pflege Deine Hobbies und suche Dir einen Sinn im Leben, der unabhängig ist von einem Partner. Und wenn Du einen Mann kennenlernst, äußere direkt Deine Wünsche und Vorstellungen von einer Partnerschaft, sonst wird die Angst, ihn zu verlieren, Dich immer begleiten. Oder hattest Du vielleicht immer ein Bedürfnis, dass „Mann“ Dir erfüllt hat? Zum Beispiel das Bedürfnis wichtig zu sein? Jemanden zu retten? Suche Dir einen anderen Weg das erfüllt zu bekommen, als Dich ständig kleinmachen zu lassen.

Was kann man abschließend Frauen raten, die immer wieder auf den falschen Mann hereinfallen?

Im Grunde sind es nicht die Männer, die immer wieder die falschen sind. Oft sind es Verhaltensmuster, die wir in unserer Kindheit erlernt haben und in die wir immer wieder zurückfallen. Diese Verhaltensmuster gilt es zu durchbrechen und das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen. Zieht Bilanz! Ihr seid jetzt erwachsen und könnt mit dem Mehr an Erfahrung und Möglichkeiten reagieren. Wenn Ihr bisher immer den Falschen gewählt habt, gibt es nicht vielleicht ein Bedürfnis, das er Dir erfüllt hat?

Wie hat dir der Artikel gefallen?
(0 Bewertungen, durchschnittlich: 0 von 5)

Kommentare

Schreibe jetzt dein Kommentar zu diesem Beitrag.

Ähnliche Beiträge

▷Ex zurück gewinnen Strategien und Tipps

▷Ex zurück gewinnen Strategien und Tipps
Dein Ex-Partner oder Deine Ex-Partnerin hat Dich verlassen? Da ist es doch klar, dass Deine Gefühle Achterbahn fahren! Der Boden ist Dir unter den Füß... (Weiterlesen...)

▷Zutaten und Grundlagen einer erfüllten Beziehung

▷Zutaten und Grundlagen einer erfüllten Beziehung
Die Frage nach dem Gelingen einer erfüllten und glücklichen Beziehung stellt sich wohl jedes Paar irgendwann einmal. Was ist wohl das Geheimnis glückl... (Weiterlesen...)

Richtig flirten

Richtig flirten
Wir könnten auch sagen: Flirten in der Theorie und in der Praxis. In der Theorie hört sich Flirten ganz leicht an: Man geht einfach auf sein Gegenüber... (Weiterlesen...)
Impressum